Suche
Suche MenĂŒ
Mobile Tablet Gastronomie Kassensysteme mit Bistro-Cash
Mobile Tablet Gastronomie Kassensysteme mit Bistro-Cash
Mobile Tablet Gastronomie Kassensysteme mit Bistro-Cash

Kurz angetestet: HybridgerÀt Honeywell Dolphin 70e Black mit der Kassensoftware-Erweiterung BC-Mobile

HybridgerĂ€t Honeywell Dolphin 70e BlackWer die in der Gastronomie gebrĂ€uchliche Kassensoftware-Erweiterung BC-Mobile bisher auf einem Smartphone nutzen wollte, hatte nur die Option auf gebrauchte GerĂ€te wie zum Beispiel das HTC HD2 mit Windows-Mobile 6.x zurĂŒckzugreifen. Mit dem Honeywell Dolphin 70e Black steht jetzt ein Handheld als NeugerĂ€t zur VerfĂŒgung, das die VorzĂŒge der stiftlosen Bedienung mit der eines robusten GehĂ€uses kombiniert. Zudem kommt das HybridgerĂ€t in einem IP54-/IP67-Design daher, das als Schutz gegen Wasser und Staub dient und eine sehr praktische und sinnvolle Sache zugleich ist, denn im Gastronomie-Alltag kann es ja auch schon mal etwas rauer zugehen.

Im Folgenden möchten wir uns den Handheld Honeywell Dolphin 70e Black etwas genauer anschauen und auch kurz aufzeigen, fĂŒr welchen Betrieb die mobile Kassensoftware-Erweiterung BC-Mobile ĂŒberhaupt einen Mehrwert bietet und was man grundsĂ€tzlich bei einer Funklösung beachten sollte.

Erster Eindruck vom Handheld Honeywell Dolphin 70e Black

HybridgerĂ€t Honeywell Dolphin 70e BlackVon der GrĂ¶ĂŸe ist der Honeywell Dolphin 70e Black mit dem Socket Mobile 655 durchaus vergleichbar und nur etwas grĂ¶ĂŸer als das Smartphone HTC HD2. Beim Gewicht liegt der Honeywell Dolphin trotz des massiven GehĂ€uses fast gleichauf mit dem Socket Mobile 655, beide bringen in etwa 200g auf die Waage. Allerdings bringt der Honeywell Dolphin mit einem 4,3 Zoll Display (ist ein bruchfestes CorningÂź GorillaÂź Glass ) eine deutlich grĂ¶ĂŸere Touch-OberflĂ€che mit, die fast die gesamte FlĂ€che des Handhelds ausmacht. Das kapazitative Display hat eine Bildschirmauflösung von 800×480 Bildpunkten, welche zum Beispiel von BC-Mobile direkt unterstĂŒtzt wird.

Der Dolphin Handheld liegt gut und angenehm in der Hand und kann wegen seiner kompakten GrĂ¶ĂŸe und des akzeptablen Gewichts sehr gut in der Hosentasche oder in einer speziellen Tasche am GĂŒrtel der Bedienung verstaut werden. Die VerarbeitungsqualitĂ€t ist hervorragend und liefert fast keine Kritikpunkte. Einzig die etwas dĂŒnne Abdeckung fĂŒr den Akku, die sich auch etwas fummelig entfernen lĂ€sst, hĂ€tte man besser designen können.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber leider. Auf dem Dolphin Handheld ist nur eine englische Version von Windows Mobile installiert und auf Nachfrage teilte der Hersteller Honeywell uns mit, dass das aktuell auch nicht geĂ€ndert werden. Man kann zwar die regionale Einstellung auf Deutsch Ă€ndern, aber die BenutzeroberflĂ€che und die Meldungsfenster erscheinen deshalb natĂŒrlich weiterhin in englischer Sprache 🙁

Mit dem Standard-Akku schon eine sehr gute Laufzeit

In der gĂŒnstigsten Version liegt ein 1670mAh großer Akku dem Honeywell Dolphin 70e Black bei. Mit diesem Lithiumionen-Akku haben wir mit eingeschaltetem WLAN immerhin eine Dauerlaufzeit von rund 8 Stunden hinbekommen. Wer die 3G Option also die Telefonfunktion ebenfalls dazu nutzen möchte, muss mit etwas weniger Laufzeit rechnen. Wenn die rund 8 Stunden Laufzeit nicht ausreichen, kann aber als optionales Zubehör auch ein 3340 mAh Lithiumionen-Akku erworben werden, der dann die Einsatzzeit in etwa verdoppelt. Der Preis fĂŒr diesen doppelt so starken Akku liegt bei rund 90,- Euro zzgl. MwSt. und eventuell zzgl. Versandkosten. Mit dem Hochleistungsakku erhöht sich das Gewicht des Handhelds auf ca. 244g.

Bedienungskomfort wie bei einem Smartphone

Wie man es von einem Smartphone inzwischen gewöhnt ist, lĂ€sst sich auch der Honeywell Dolphin ohne Stift rein mit den Fingern bedienen. Das funktioniert sehr gut, weil das 4,3 Zoll Touch-Display bei fast allen LichtverhĂ€ltnissen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich gut lesbar ist und der kapazitative Touchscreen sogar die GerĂ€testeuerung mit Zwei-Finger-Gesten, wie bei einem modernen Smartphone gewohnt, ermöglicht. Das Touch-Display reagiert auf Eingaben bzw. BerĂŒhrung sehr zuverlĂ€ssig wenn auch Stellenweise fĂŒr meinen Geschmack etwas trĂ€ge und ermöglicht so ein durchaus angenehmes Arbeiten.

Anzeige

Verbindung zur Außenwelt via WLAN

Der Honeywell Dolphin 70e Black ist mit den aktuellen WLAN-Standards IEEE 802.11a/b/g/n ausgestattet. Damit ist gewĂ€hrleistet, dass er praktisch mit fast allen am Markt erhĂ€ltlichen WLAN-Routern problemlos funktionieren sollte. Und dank des IEEE 802.11n Standard, der normalerweise eine Datenrate von mindestens 150 Mbit/s ermöglicht, ist ein zĂŒgiges Arbeiten auch ĂŒber WLAN sehr gut möglich. NatĂŒrlich unterstĂŒtzt der Handheld auch die gĂ€ngigen VerschlĂŒsslungen wie zum Beispiel WPA-2, damit die Daten möglichst sicher von A nach B ĂŒbertragen werden.

Hier noch mal das komplette Datenblatt fĂŒr den Honeywell Dolphin 70e Black inklusive aller technischen Daten.

Gastronomie Kassensoftware-Erweiterung BC-Mobile

Die Software an sich ist innerhalb weniger Sekunden installiert und man kann, vorausgesetzt Bistro-Cash ist an der Basis-Kassenstation gestartet, innerhalb weniger Augenblicke schon die erste Buchung erstellen. BC-Mobile ist im Prinzip fĂŒr die Fingerbedienung optimiert und selbst mit normalen MĂ€nnerhĂ€nden ist eine gute und schnelle Bedienung der Software möglich. Sollte trotzdem bei der Auswahl nicht alles so funktionieren, wie man sich das wĂŒnscht, kann man natĂŒrlich auch eine Touch-Hilfe nutzen.

In Verbindung mit den aktuellen WLAN-Standards – die ja der Honeywell Dolphin unterstĂŒtzt – können Gastbestellungen schnell und sicher an die Bistro-Cash Basis-Kassenstation ĂŒbertragen werden.

Einzig durch das englischsprachige Windows Mobile Betriebssystem vom Honeywell Dolphin kann es an wenigen Stellen zu Meldungsboxen innerhalb von BC-Mobile kommen, die dann anstatt Ja und Nein die englische Variante Yes und No als Auswahl anbieten. Das ist zwar jetzt kein riesiges Problem weil die Hinweistexte in deutscher Sprache erscheinen, sollte aber trotzdem in der kommenden Version von BC-Mobile irgendwie behoben werden.

FĂŒr welchen Betrieb eignet sich BC-Mobile im Besonderen?

Die Idee hinter BC-Mobile ist es, die Laufwege der Mitarbeiter in der Gastronomie zu minimieren, die ArbeitsablĂ€ufe zu optimieren und die Wartezeit der GĂ€ste zu reduzieren. Die MobilitĂ€t an sich kann man zwar auch mit einem Tablet-Kassensystem und einem dort installierten Bistro-Cash erreichen aber durch die geringe GrĂ¶ĂŸe ist ein Handheld oder Smartphone natĂŒrlich deutlich handlicher. Gerade als Bedienung braucht man in manchen stressigen Situationen freie HĂ€nde und ist dann froh, wenn man den mobilen Handheld schnell in der Hosentasche verstauen kann. Das geht mit einem Tablet selbst in der 8 Zoll Variante nicht, außer man trĂ€gt eine Latzhose 😉

WLAN-Netzwerk fĂŒr eine Funklösung vorher immer gut planen

Bei einem Preis von deutlich unter 800,- Euro netto sind der Technik natĂŒrlich auch ein paar Grenzen gesetzt. BC-Mobile funktioniert bei optimaler Platzierung des WLAN-Routers in vielen Gastronomie-Betrieben sehr zuverlĂ€ssig. Damit lassen sich dann die Wartezeiten von GĂ€sten besonders dann deutlich reduzieren, wenn man die Technik auch mit WLAN-Bondruckern kombiniert.

Zu beachten ist aber, dass die EinsatzflĂ€che nicht ĂŒber mehrere Stockwerke gehen sollte, weil dann eventuell die Übertragungsgeschwindigkeit zu langsam wird. GrundsĂ€tzlich sollte man – bevor man irgendeine Funklösung kauft – immer den Einsatzort genau daraufhin ĂŒberprĂŒfen, ob dort eine WLAN-Lösung auch wirklich optimal funktionieren kann.

WLAN Tool HeatMapperFĂŒr solche Zwecke kann man zum Beispiel kostenlose Apps/Programme auf dem eigenen Smartphone/Notebook nutzen, mit deren Hilfe die WLAN-NetzwerkstĂ€rke genau ĂŒberprĂŒft werden kann. Findet man Funklöcher oder Ecken, wo das WLAN Signal nur sehr schwach ist, muss man den WLAN-Router neu platzieren. Im Zweifel lieber einen Fachmann zu Rate ziehen, bevor man Geld ausgibt und die Funklösung nicht richtig funktioniert.

Am Ende muss man immer daran denken, dass Funklösungen immer nur so gut funktionieren wie die Funkverbindung – in dem Fall das WLAN-Netzwerk – es zulĂ€sst. Sprich, langsame oder keine Verbindung bedeutet auch eine langsame oder sogar stehende Software.

Kleiner Tipp: Wenn Ihr WLAN-Netzwerk nicht so stark ist und BC-Mobile deswegen etwas zu langsam funktioniert, dann kann der FRITZ!Powerline-Adapter eine mögliche Lösung sein, um Ihre WLAN-Reichweite zu verbessern.

Fazit

Anzeige

Abgesehen von den Mankos, dass es im Moment nur eine englische Windows-OberflĂ€che gibt und das der Cortex-A8 Prozessor trotz 1Ghz manchmal etwas trĂ€ge wirkt, stellt der mobile Handheld Honeywell Dolphin 70e Black ein brauchbares GerĂ€t dar. FĂŒr einen Preis ab 500,- Euro zzgl. MwSt. und Versandkosten erhĂ€lt man ein gut verarbeitetes und zuverlĂ€ssig funktionierendes StĂŒck Hardware mit sehr guter Akkulaufzeit. Und dank des robusten GehĂ€uses, das laut Hersteller „
mehrmaliges Herabfallen aus 1,2 m Höhe auf BetonoberflĂ€chen sowie ĂŒber 1.000 StĂŒrze aus 0,5 m Höhe“ ĂŒbersteht und das Innenleben auch gegen Wasser und Staub schĂŒtzt, ist der Honeywell Dolphin fĂŒr den alltĂ€glichen Einsatz in der Gastronomie gut gerĂŒstet. In Verbindung mit der Gastronomie Kassensoftware-Erweiterung BC-Mobile ergibt sich eine sehr gut funktionierende Kombination, um GĂ€stebestellungen zuverlĂ€ssig abzuarbeiten. In einem Paket zusammen mit BC-Mobile muss man mit einem Verkaufspreis pro Handheld (einfachste Ausstattung) ab 715,- Euro zzgl. MwSt. und Versandkosten rechnen.

GĂŒnstiger kann man BC-Mobile kaum einsetzen, außer man greift bei der Hardware auf das am Anfang schon angesprochene gebrauchte Smartphone HD2 von HTC zurĂŒck, welches man schon fĂŒr rund 100,- Euro erwerben kann. Zusammen mit BC-Mobile kommt man dann auf einen Paketpreis von inkl. MwSt. rund 350,- Euro und hat dann auch eine deutsche BenutzeroberflĂ€che. Mehr Infos zum Smartphone HTC HD2 mit BC-Mobile gibt es hier.

Bei Fragen zum Handheld Honeywell Dolphin 70e Black oder der Gastronomie-Kassensoftware-Erweiterung BC-Mobile stehen wir Ihnen sehr gerne per E-Mail oder per Kontaktformular zur VerfĂŒgung.